Definition Lochblech 

Lochblech-Zuschnitte


Was ist Lochblech? 

Ein Lochblech ist eine Metallplatte mit einheitlichen Lochungen, die parallel oder versetzt in
gleichmäßigem Abstand zueinander stehen. Die gängigsten Lochbleche haben runde oder
quadratische Lochungen, es gibt aber auch solche mit Lang- oder Hexagon-Lochungen und
sogar mit individuellem Lochmuster. Die Durchmesser der Löcher können variieren (5 – 10
mm), genauso wie die Stärke der Bleche (0,7 – 2 mm).

Für die Lochblech-Platten eignen sich
Aluminium, Edelstahl, Stahl, Messing oder Kupfer, je nach Anwendungsgebiet. Lochblech-
Zuschnitte können in individuellen Maßen bestellt werden, in der Regel in einer Breite von
bis zu 100 cm und einer Länge von bis zu 200 cm.

Wie wird Lochblech hergestellt? 

Für die Herstellung eines Lochblechs werden unterschiedliche Maschinen benötigt. Die warmgewalzten Metallplatten werden in erkaltetem Zustand zunächst mit der Streifenpresse bearbeitet. Gemäß ihrem Namen stanzt diese einzelne Löcher streifenweise in das Blech, sie eignet sich auch für dickere Materialien. Die Breitpresse hingegen kann Lochreihen über die gesamte Breite hinweg produzieren, ist dafür jedoch eher für dünnere    Materialstärken geeignet.

Die Stanzmaschine (Nibbelmaschine) kann wiederum Löcher verschiedener Größe auf einem Blech erzeugen. Außerdem ist es möglich, die Lochungen mit einer Lasermaschine in sehr dickes Material zu brennen.  Die Weiterverarbeitung, wie etwa der Zuschnitt, das Verschweißen oder das Abkanten, erfolgt dann über weitere Maschinen.    


Die Vorteile und Einsatzbereiche von Lochblech
 

Je nach Oberflächenbearbeitung können die Lochbleche feuerverzinkt, geschliffen,
gebürstet, maschinell entfettet oder pulverbeschichtet werden. Dadurch lassen sich die
Eigenschaften des Blechs beeinflussen. So kann der Korrosionsschutz verbessert werden,
vor allem bei Aluminium- und Edelstahl-Lochblech, und die Witterungsbeständigkeit.

Somit eignen sich diese hervorragend für den Einsatzbereich draußen, wie etwa für Gartenzäune,
Tore, Balkongeländer, Fahrradhäuschen, als Sichtschutz o.Ä. Stahl-Lochblech wiederum
kann auch Indoor verwendet werden, beispielsweise als Lochwand oder für die Verkleidung
von Möbelstücken. In der Industrie wird Lochblech auch eingesetzt im Maschinenbau, in der Sanitärtechnik oder der Heizungstechnik.

Zurück zum Glossar Noch mehr Know-How? Jetzt für den Newsletter anmelden.