Definition Riffelblech


Was ist Riffelblech? 

Eine Metallplatte mit erhabener diagonaler Struktur nennt man Riffelblech. Die
Oberflächenstruktur ist besonders für eine hohe Rutschfestigkeit gedacht, da das einfache
Blech ansonsten eher glatt ist und bei Nässe rutschig sein kann. Als Synonym wird für
Riffelblech auch Tränenblech, Linsenblech oder Warzenblech verwendet.

Die Struktur des Riffelblechs kann verschiedene Musterungen aufweisen. Es gibt klassische
Alu Riffelbleche mit einer Träne, die diagonal zueinander angeordnet ist und es gibt
Duettbleche sowie Quintettbleche. Wie die Namen schon sagen, sind die diagonalen
Anordnungen hier jeweils doppelt bzw. 5-fach. Selten kommen auch Diamantbleche vor,
hier hat die Struktur Ähnlichkeit mit einer Diamant-Form.

Herstellung von Riffelblech 

Riffelbleche werden zumeist aus Aluminium, Stahl oder Edelstahl hergestellt. Im Warmwalz-
Verfahren wird die einzigartige Struktur mithilfe einer Umformwalze in die Blechplatte
geprägt.
Die Materialstärken sind hierbei unterschiedlich (1,5 – 3 mm) und der Riffelblech Zuschnitt
kann individuell geordert werden (Breite bis 125 cm, Länge bis 250 cm). Im Anschluss wird
der Zuschnitt im Idealfall geschliffen und entgratet, also von scharfen Kanten befreit.

Treppenstufen aus Riffelblech


Was ist besser: Riffelblech Alu oder Stahl? 

Während Aluminium Riffelblech sehr flexibel und biegsam ist, ist Stahl Riffelblech fester und
dicker. Außerdem bringt Alu Riffelblech eine sehr hohe Korrosionsbeständigkeit mit und ist
vom Materialgewicht her leichter als Edelstahl Riffelblech oder solches aus Stahl. Dafür ist
letzteres robuster und teilweise abriebfester als Alu Riffelblech und kann geschweißt
werden. Es kommt also auf den Einsatzbereich an, welche Riffelbleche sich am besten
eignen. Für einen extra Korrosionsschutz kann das Riffelblech pulverbeschichtet werden.


Wofür wird Riffelblech eingesetzt? 

Riffelblech ist ein wahrer Allrounder und kann dank der rutschhemmenden Eigenschaften
besonders im Außenbereich (Aluminium) eingesetzt werden. Hier fungiert Riffelblech
beispielsweise als Laderampe oder für die Abdeckung von Treppenstufen. Seine
Schutzfunktion beweist das Riffelblech zum Beispiel durch den Einsatz als
Ladekantenschutz, Trittschutz an Türen oder als Funkenschutz vor dem Kamin.

Zurück zum Glossar Noch mehr Know-How? Jetzt für den Newsletter anmelden.