Definition MDF-Platte

Definition – Was ist eine MDF-Platte?

Eine MDF Platte, auch Mitteldichte Faserplatte (MDF) genannt, ist eine Platte, die aus Holzfasern und Leim verpresst wird. Im Gegensatz zur Spanplatte werden für die MDF Platte feinste Holzfasern verwendet, keine Späne oder Holzschnitzel.

Oft werden MDF Platten beschichtet, um einen dekorativen Zweck zu erfüllen (Dekorplatten).

Wie wird eine MDF-Platte hergestellt?

Zunächst werden die ursprünglichen Holzstämme entrindet, da die Rinde ungeeignet ist zur Weiterverarbeitung. Das Holz wird zunächst mit einer Maschine zu Hackschnitzeln zerkleinert, die im Anschluss gewaschen und so von Schmutzpartikeln befreit werden. In einer Refineranlage werden die Schnitzel zu feinen Holzfasern gemahlen.

Bevor die Fasern in einer Presse zu einer Platte verpresst werden, werden sie in einem Leimmischer mit Klebstoff angereichert und gleichmäßig auf einem Förderband in eine homogene Masse aufgeteilt (Vlies). Während des Prozesses misst eine Waage das Flächengewicht, damit ein gleichmäßiges Ergebnis erzeugt wird. Unter Hitzeeinwirkung werden mitteldichte Faserplatten zusammengepresst und im Anschluss gekühlt und zugeschnitten.

Vorteile und Nachteile von MDF-Platten

  • Vorteile

MDF-Platten bringen einige Vorteile mit sich. Zum einen weisen sie eine hohe Festigkeit auf und sind deshalb sehr robust. Ähnlich wie Spanplatten haben sie gute Quell- und Schwindeigenschaften. Eine MDF Platte ist zudem kostengünstiger als Massivholz sowie ressourcenschonend, da Holzabfälle weiter verwendet werden. Außerdem kommen in der Herstellung Zusatzstoffe zum Einsatz, die die Platten schwer entflammbar machen. Zu guter Letzt lassen sie sich beliebig bearbeiten durch Lackierung, Farbanstrich oder Bekleben mit Dekorfolie oder Furnier.

  • Nachteile

Aufgrund der Verwendung von Formaldehyd kann es bei MDF Platten eventuell zu leicht gesundheitsschädlichen Ausdünstungen kommen, was sie ungeeignet für Allergiker macht. Ohne besondere Behandlung/ Beschichtung sind MDF-Platten nicht wasserfest und können Flüssigkeiten aufsaugen. Des Weiteren sollten Löcher für Schrauben vorgebohrt werden, da die Platten sonst eventuell brechen bzw. reißen können. Alles in allem sind sie in Optik und Langlebigkeit natürlich nicht zu vergleichen  mit Voll- oder Massivholzplatten.

Zurück zum Glossar Noch mehr Know-How? Jetzt für den Newsletter anmelden.