Wohnen mit Naturstein

Natursteine liegen im Trend, denn unser Planet braucht ein natürliches Gleichgewicht für eine lebenswerte Zukunft. Nachhaltigkeit heißt das Zauberwort, sei es bei Energie, Nahrung, Kleidung oder beim Wohnen. Naturstein ist eine Bereicherung für Haus und Garten und er begleitet Dich wie ein guter Freund. Ja, es ist ein Stein – doch er wirkt so voller Leben.

Er ist zuverlässig, hat einen individuellen Charakter und lässt Dich staunen. Schau Dir die Maserung der Steine an: Keiner ist wie der andere. Es sind Wunderwerke der Natur, deren Schönheit durch die Arbeit der Steinmetze voll zur Geltung kommt. Sieh ihnen bei ihrem traditionsreichen Handwerk zu und Du kannst es nur bewundern, wie unter ihren fachkundigen Händen aus rohem Stein fein geschliffene Platten oder kunstvolle Figuren entstehen.

Spritzschutz aus Schwarzstahl


Naturstein auch für meinen Garten?

Dank seiner zeitlosen Schönheit ist Naturstein ein tolles Gestaltungselement für Deinen Garten. Eine Terrasse oder Sitzecke aus Naturstein, umrahmt von blühenden Büschen, darauf Sitzmöbel im Lounge-Look und daneben große Töpfe mit Oleander – das ist pure Idylle in Deinem Garten, die zu gemütlichen Stunden mit einem Kaffee oder Cocktail einlädt.

Abgerundet wird das Bild durch Wege aus Natursteinplatten, die sich durch den Garten schlängeln.
Auch Beeteinfassungen oder ein Hochbeet lassen sich mit Natursteinen individuell gestalten.

Wenn Du die karge Schönheit der Gebirgsflora liebst, kannst Du Dir einen Steingarten anlegen. Oder Du setzt im Beet gezielt Akzente mit kleinen und größeren Findlingen. Natursteine schenken Dir unendlich viele Gestaltungsideen – lass Deine Phantasie sich austoben!

Tipp:
Wenn Du dich fragst, welche Farben für Naturstein perfekt geeignet sind dann kommt hier die Antwort. Bei der Dekoration kommt Naturstein in hellen, fröhlichen Farben zum Ausdruck, aber auch in Erdtönen wie Ocker und Terrakotta, die meist als Wandfarbe den Raum schmücken. Da Naturstein eine besonders gute Wärmespeicherwirkung besitzt, bei heißem Wetter aber für Kühle sorgt, ist er ein idealer Bodenbelag.

Wie erreicht man mit Naturstein eine zeitlose Innengestaltung?

Eine Wohnungseinrichtung aus Naturstein sorgt für einen echten Wow-Effekt! Naturstein beschert ein natürliches Raumklima und eine Ausstrahlung, die alle Sinne anspricht.

Und er verbessert Deine persönliche Öko-Bilanz, denn bei der Verarbeitung benötigt er keine chemischen Hilfsmittel, wodurch er frei von Ausdünstungen ist. Zudem kommt er meistens auf kurzen Transportwegen zu Dir ins Haus. Du kannst einzelne Akzente setzen, etwa mit einer Arbeitsplatte aus Granit oder einen Spritzschutz aus Schwarzstahl.

ebenfalls kannst du Dich ganz von Naturstein umgeben lassen mit Fußböden aus Marmor oder Kalkstein, Wänden aus Schiefer, Fensterbänken aus Sandstein… Auch hier sind die Möglichkeiten grenzenlos. Das Schöne: Eine Inneneinrichtung aus Naturstein vereint elegante, zeitlose Ästhetik mit pflegeleichter Langlebigkeit.

Tipp:
Bei Zuschnittprofi.de findest Du Dein konfigurierbaren Spritzschutz aus Schwarzstahl. um Deine Küche aus zum Beispiel Natursteinen einmalig zu machen!


Ist Naturstein ein nachhaltiges Baumaterial?

Wie langlebig Naturstein als Baustoff ist, erkennst Du noch heute an antiken Bauwerken. Vor mehr als 2.000 Jahren spielte es noch keine Rolle, aber: Naturstein als Baumaterial hinterlässt nur einen schwachen CO2-Fußabdruck. Dies betrifft nicht nur das Bauen an sich, sondern auch das spätere Wohnen.

Denn Naturstein ist ein hervorragender Wärmeleiter. Er erwärmt sich schnell und gibt die Wärme lange ab. Das spart Heizkosten und sorgt für ein wohliges Raumklima. Zugegeben, ein Hausbau komplett aus Naturstein ist nicht billig. Du findest Häuser aus regionalem Naturstein vor allem in naturbelassenen, südlichen Regionen.

Dort fügt die landschaftsgebundene Bauweise sich harmonisch in die Umgebung ein. Aufgrund seiner ökologischen Vorteile steigt auch bei uns die Nachfrage nach Natursteinhäusern. Dieses über Millionen Jahre entstandene Material ist in Verarbeitung und Entsorgung komplett schadstofffrei. Die Steine alter Häuser lassen sich problemlos wieder für Neubauten verwenden – es ist ein Baustoff für die Ewigkeit.

Die Einrichtungstrends für 2022 Keine Idee mehr verpassen? Jetzt für den Newsletter anmelden.