Die Einrichtungstrends für 2022

Schon damals, in den 50er-Jahren hatten die Menschen nach all dem Grau der Nachkriegszeit die Sehnsucht nach Farbe. So entstand die erste Ära der Pastellfarben.

Ob Einbauküche oder Wohnzimmersessel: Jeder sehnte sich nach Farben, nun kommt der Trend wieder und damit starten wir in unser Thema

Mit diesen 5 Trends wohnt es sich 2022 am gemütlichsten

Du brauchst eine Funkenschutzplatte? Wir machen Deinen Maßzuschnitt.

1. Sind pastellfarbene Möbel wieder im Trend?

Pastellfarben wirken dezent und zurückhaltend. Große Möbel in Pastellfarben bringen so Ruhe in den Raum und trotzdem einen kleinen Farbspritzer. Ein fliederfarbenes Sofa oder ein Teppich mit einem Muster aus verschiedenen pastelligen Farbtönen lassen Dein zu Hause frischer wirken.

Außerdem passen Pastellfarben in vielen verschiedenen Einrichtungsstilen. Zum Beispiel kann man Pastellfarben mit Holz kombinieren oder die Pastellfarbe Cornflower passt perfekt zu Schwarzstahl oder zu ausgewählten Funkenschutzplatten.

Tipp:
Die beliebtesten Pastellfarben sind Blau, Rosa und Hellgrün. Hellgrau und Creme sind ebenfalls sanfte Farben.

2. Ist skandinavisch das neue Chic?

Ein Trend, der scheinbar nicht abebbt, ist der skandinavische Einrichtungsstil. Kein Wunder, da dieser Stil nicht nur gemütlich und stylish ist, sondern obendrein noch zeitlos. Seine Zeitlosigkeit rührt vor allem von dem eher minimalistisch gehaltenen Stil.

Dabei werden viele Naturelemente miteinander kombiniert. Deko-Elemente und Möbel bestehen dabei oft aus Holz und zwischen Sofa und Regal stehen gern mal eine oder mehrere Pflanzen.

Da es in Skandinavien in den Wintermonaten kaum hell ist, wird bei der Inneneinrichtung auf Helligkeit gesetzt. Viele verschiedene gemütliche Lichtquellen wie Lampen und Kerzen schmücken Räume im typisch skandinavischen Stil.

Helle Möbel, Wände und Deko-Elemente sorgen für eine erhöhte Licht-Reflexion und kommen dabei auch häufig zum Einsatz. Für die letzte Portion Gemütlichkeit sorgen flauschige Kissen und Decken.

3. Wie geht der Boho Style?

Der Boho-Style ist geprägt von bunten, auffälligen Möbeln, Tapeten und Dekorationen. Besonders beliebt sind dabei erdige Töne wie Gelb und Kaki oder auch ein Rotton und edles Türkis, die zu schlichteren Farben wie Beige, Weiß und Braun kombiniert werden.

So wirkt der Boho-Stil nicht zu überfordernd. Der Raum sollte nicht mehr als vier verschiedene Grundfarben aufgreifen. Ledermöbel in Brauntönen sind ein Hingucker im Boho-Zimmer.


Der Boho-Stil lebt von seiner Exzentrizität. Deko-Elemente sind hierbei ein Muss. Kissen, Wandteppiche oder Laternen mit Fransen und goldenen Ornamenten lassen das Zimmer an einen Traum aus 1001 Nacht erinnern. Abgerundet wird es durch exotische Pflanzen wie Kakteen und Feigen.

4. Eigene individuelle Dekoration?

Nicht weniger als in letzter Zeit verbringen wir viel Zeit in unseren Eigenheimen und immer mehr Menschen Wünschen sich nicht nur ihr eigenes individuelles Zuhause, sondern auch Ihre ganz persönlichen Einrichtungsstil.

Ob ein neuer Kamin in Deinem Stil mit individuellen Funkenschutzplatten oder ein renoviertes Badezimmer. Doch immer mehr Menschen wünschen sich ebenfalls kleine, aber dennoch ausgefallene Dekorationselemente wie ein Regal, das perfekt auf die Nische zugeschnitten ist oder bei einer Badsanierung eine individuelle und außergewöhnliche Waschtischplatte.

schmales wandregal schwarz metall mit holz deko

5. Auffällige Deko Elemente – der Trend in diesem Jahr?

Der Lockdown hat sicherlich auch Dich gelehrt, dass man es sich zu Hause bestenfalls so schön machen soll, wie es nur möglich ist. Gerade in Kombination mit den eher zurückhaltenden, natürlichen Designtrends die wir Dir hier gezeigt haben, sind auffällige Deko-Elemente ein gelungener Kontrast.

Grafische, silber- oder goldfarbene Elemente an Tischen, Lampen und Stühlen, farbenfrohe Bilder und Kissen in Knallfarben lassen sich gut zu schlichteren Teilen oder stilvollen Holz oder Stahl Elementen kombinieren. Am besten, wenn sich einzelne Farben oder Farbfamilien wiederfinden.

Unsere Design Produkte. Keine Idee mehr verpassen? Jetzt für den Newsletter anmelden.