Holz Materialwissen

Holz im Holzlager
Eichenstammware im Holzlager
Zum Konfigurator

Was ist Holz und woher kommt es?

Der Begriff Holz stammt aus dem Germanischen *holta(z) (Holz, Gehölz).

Wer sich schon immer gefragt hat, woraus Holz eigentlich besteht, findet hier ein paar spannende Antworten. Zellulose und Lignin heißen die beiden Bestandteile, die sich neben Harz, Wachs, Fett, Öl, Stärke und Zucker in so einem Stückchen Holz befinden. Aber bevor wir jetzt mit Fachbegriffen um uns werfen, schauen wir uns einmal kurz den Aufbau eines Baums an.

Schneidet man einen Baum auf, so besteht der Stamm aus mehreren Schichten, die sich wiederum in Frühholz (Sommer) und Spätholz (Winter) unterteilen. Im Sommer entstehen eher größere Zellen und im Winter kleinere, da hier weniger  Wasser verfügbar ist. Diese baumtypischen Ringe kennt jeder, der einen  Baumstumpf von oben schon einmal betrachtet hat.

Bei dem Begriff Zellulose (fachspr. Cellulose) denken die meisten von uns als Erstes an Papier, denn auch das wird bekanntlich aus Bäumen gewonnen. Die Zellulose dient als Rohstoff, da sie aus langen Ketten von Zuckermolekülen besteht (wie bei der Kartoffelstärke). Sie bildet mit einem Anteil von 40-50 % sozusagen das Grundgerüst des Holzes.

Eichenstämme-im-Holzwerk_zuschnittprofi.de
Eichenstämme im Holzwerk

Auch gibt es tote Zellen, die bereits verholzt sind. Eine tote Zelle ist eine Zelle, die nicht mehr am Stoffwechsel des Baums beteiligt ist. Diese befinden sich im Kern des Stammes und sorgen somit für eine mechanische Stabilität. Lignine sind aus verschiedenen Bausteinen zusammengesetzt und fest in der pflanzliche Zellwand eingelagert, wodurch die Verholzung der Zelle ausgelöst wird (Lignifizierung).

Die lebenden Zellen im sogenannten Splint bilden dann noch den aktiven Bereich des Stammes, der nur noch von der Kambiumschicht von der Baumrinde getrennt wird. Man erkennt sie an ihrer helleren Färbung, wenn man sich den Querschnitt eines Baumstamms genauer ansieht. Es ist quasi die zweite Pipeline und für Speicherung und Transport von in Wasser aufgelösten Nährstoffen von der Wurzel zur Krone verantwortlich.

Wann wurde Holz zum allerersten Mal verarbeitet?

Holz wird seit Menschengedenken als wichtiger Naturrohstoff als Brenn-, Werk- und Baustoff eingesetzt. Für uns heute fast unvorstellbar, war Holz einfach in jedem Lebensbereich vertreten. Heutzutage denkt man fast immer zuerst an Metall oder Kunststoff. Wer sich jedoch nochmal genauer zu Hause umsieht, dem fallen sicherlich ein paar Gegenstände auf, die aus Holz bestehen. Kaum ein Handwerk konnte in den letzten Jahrhunderten ohne Holz auskommen. Holz bleibt bis heute ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Lebens.

Aber Holz und natürlich auch Holzbretter sind nicht nur praktisch, sondern auch dekorativ. Im Gegensatz zum eher kühleren Look mit Metall, strahlt Holz Wärme und Natürlichkeit aus. Durch seine stabilen Eigenschaften kann man es vielseitig einsetzen.

Vom Baum zum Holzbrett …

In Deutschland werden jedes Jahr ca. 76 Millionen Kubikmeter Holz geerntet und  weiterverarbeitet. Jeder Baumteil wird entsprechend seinen Eigenschaften im Sägewerk zugeordnet, denn durch die verschiedenen Holzqualitäten des Baumstamms kann dieser nicht einfach komplett zu Brettern verarbeitet werden. Das bekannte Brennholz, welches wir handelsüblich kaufen, wird meist aus der Krone gewonnen.

Handgefertigte-Baumkante_4_Bürsten
Handgefertigte-Baumkante_4_Bürsten

Der dann folgenden Teile mit den Ästen tritt seine Reise als Industrieholz an. Bis hin zum Mittelstamm wird der restliche Teil des Baumes häufig zu Kantholz verarbeitet. Der interessante Teil, insbesondere auch für unsere Holzbretter nach Maß, ist der Mittelstamm, den hieraus werden die Bohlen gewonnen, aus denen wir unsere wundervollen Holzplatten fertigen und Euch online anbieten.

Wie nachhaltig ist Holz?

Wie bereits erwähnt, werden jährlich ca. 76. Mio. Kubikmeter Holz abgebaut und dem entgegen stehen 122 Mio. Kubikmeter nachwachsendes Holz pro Jahr, allein in Deutschland. Somit ist Holz ein nachwachsender Naturrohstoff und ist unter den richtigen Voraussetzungen bestens für eine langfristig nachhaltige Wirtschaftsweise geeignet, vor allem, wenn es sich um heimische Hölzer handelt.  

Aus diesem Grund verwenden wir auch nur Holzplatten aus heimischen Baumbestand. Noch dazu benötigen Bäume Sonnenenergie um zu wachsen im Gegensatz zu technischen Rohstoffen, bei denen nahezu immer fossile Energieträger eingesetzt werden müssen. Holz dagegen wird ausschließlich mit Sonnenenergie produziert. Da uns die Umwelt sehr am Herzen liegt und wir Euch natürlich auch langfristig mit unseren schönen Holzplatten begeistern wollen, lassen wir mit jeder Holzbestellung einen Baum aufforsten. Dies erfolgt durch die bekannte und zuverlässige NGO Arbor Day, damit wir uns voll und ganz auf Eure Bestellungen konzentrieren können.

Zuschnittprofi_nachhaltiges-massives-Eichenholz

Wie sehen die fertigen Holzbretter beim Zuschnittprofi aus?

Da unser Holz aus einem natürlichen Anbau stammt und frei wächst, sehen unsere Holzbretter auch nicht aus wie von der Stange. Charakteristisch sind beispielsweise kleine Astlöcher, einzelne Wurmlöcher und Spalten, die je nach Fertigung im Sichtbereich enthalten sind. So entsteht bei den Holzzuschnitten ein individueller und einzigartiger Charme. Je nach Verwendung und natürlich Geschmack könnt Ihr bei uns noch zwischen verschiedenen Ölen wählen.

Neben einer unbehandelten Oberfläche (ungeölt) gibt es noch Brauntöne, wie den Naturton (Klaröl) und Dunkelbraun. Auch gibt es gekälkte Holzplatten bei uns online zu kaufen, hier könnt Ihr Euch ganz individuell austoben. Wem eine gerade Baumkante zu langweilig ist, der sollte mit unserer liebevoll handgearbeitete Baumkante liebäugeln. Diese ist nicht nur dekorativ ein Hingucker, sondern fühlt sich auch geschmeidig an, wenn man mit den Fingerspitzen darüberstreicht. Wer nicht auf der Suche nach einem Waschtisch oder Regalbrett oder einer schönen Tischplatte für den Esstisch ist, der kann auch ein von beiden besäumtes Holzbrett bei uns nach Maß bestellen, für zum Beispiel eine im Raum freistehende Ablage.

Weitere tolle Ideen aus Holz

Wer jetzt so richtig auf den Geschmack gekommen ist und genau wie wir Holz neben dem nachhaltigen Aspekt auch noch einfach dekorativ findet, der sollte sich unbedingt unsere tollen Ideenseiten angucken. Hier könnt Ihr Euch inspirieren lassen und stöbern, was Ihr alles Tolles aus Holz bauen könnt.

Hier Holzfarbe auswählen Noch mehr Know-How? Jetzt für den Newsletter anmelden.