Verzinkte Bleche

Verzinkte Bleche

Verzinkter Stahl – Was ist das?

Stabiles Metallblech für den Außenbereich gefällig? Nicht immer ist Aluminium als Leichtmetall für alle Anwendungsbereiche draußen geeignet, besonders wenn Abriebfestigkeit und hohe Stabilität gefragt sind. Stahl hingegen schon – wäre da nur nicht die Anfälligkeit zu rosten… Unsere Lösung? Verzinkte Stahlbleche!

Bei der Verzinkung wird das kalt- oder warmgewalzte Stahlblech mit einer Zinkschicht überzogen, wodurch sich die Korrosionsbeständigkeit des Blechs um ein Vielfaches erhöht. Verzinken ist allerdings nicht gleich Verzinken. Es gibt unterschiedliche Verfahren, die zur Verzinkung von Stahlblechen angewandt werden. Welche das sind und was bei verzinktem Blech noch so beachtet werden sollte, wollen wir Dir hier näherbringen.

Welche Arten der Verzinkung gibt es?

Bei der Herstellung von Stahl im Hochofen entsteht eine Zunderschicht auf dem Rohstahl durch eine chemische Reaktion. Diese Oxidschicht wird durch unterschiedliche Verfahren entfernt (= entzundern), damit das Stahlblech für die Weiterverarbeitung gesäubert ist. Wenn der warm- oder kaltgewalzte Stahl entzundert ist, gibt es die Wahl zwischen unterschiedlichen Verzinkungsverfahren. Hier kommt es auf die gewünschte Schutzdauer und mechanische Belastbarkeit an.

Im Folgenden geben wir Dir einen Überblick über die verschiedenen Verfahren zur Verzinkung von Stahlblechen, zu den wichtigsten gehören das Feuerverzinken, das galvanische Verzinken und das Spritzverzinken.

Zu unseren verzinkten Blechen

Feuerverzinkung

Bei der Feuerverzinkung wird der Stahl in ein flüssiges Schmelzbad aus Zink getaucht. Hier werden zwei Arten unterschieden: Das Stückverzinken (diskontinuierliches Verzinken) und das Bandverzinken (kontinuierliches Verzinken).

Beim Stückverzinken wird ein komplett fertiges Bauteil verzinkt, wodurch hohe Zinkschichtdicken von 50 bis 150 µm erreicht werden und somit ein hoher Korrosionsschutz gegeben ist. Das Stückverzinken ist daher ideal geeignet für Stahl im Außenbereich.

Beim Bandverzinken hingegen wird das Stahlblech in die Zinkschmelze getaucht und erst im Anschluss weiterverarbeitet (kanten, bohren, stanzen, zuschneiden). Die Schichtdicke liegt hier bei bis zu 40 µm. Hier ist der Nachteil, dass die schützende Zinkschicht an den Schnittkanten zerstört wird und das Blech an den Kanten und Bohrlöchern rosten kann. Dies kann allerdings durch das Versiegeln mit Zinkspray ausgeglichen werden.

Galvanisches Verzinken

Die Verzinkung beim galvanischen Verfahren entsteht mithilfe von elektrischem Strom. Der Stahl wird in ein saures oder alkalisches Elektrolytbad getaucht und fungiert als Kathode; die aus reinem Zink bestehende Elektrode wirkt als Anode. Eine dünne Zinkschicht wird durch Gleichstrom auf das Stahlblech gebracht. Je länger die Bleche im Bad liegen, desto höher wird die Schichtdicke des Zink. Der Standard liegt hier bei etwa 5 bis 7 µm.

Spritzverzinken

Beim Spritzverfahren wird der Zink durch eine Flamme oder einen Lichtbogen eingeschmolzen und durch Druckluft auf die Oberfläche von fertigen Stahl-Bauteilen gespritzt. Damit der Zink gut haftet, sollten die Stahlbleche vorher gesandstrahlt werden. Der Vorteil am Spritzverzinken ist, dass die Verzinkung direkt vor Ort der Stahlkonstruktion vorgenommen werden kann, der Nachteil hingegen ist, dass schwer zugängliche Stellen (z.B. Hohlräume) nur schwer erreicht werden.

Schon gewusst?

Bei der Erkaltung von flüssigem Zink nach Feuerverzinkung entstehen oft Kristallstrukturen, dessen Optik auch als “Zinkblumen” bezeichnet wird.
Wenn Du noch mehr über Verzinkung erfahren möchtest, dann schau in unserem Onlineshop unter dem Menüpunkt IDEEN in unserer Materialwissen.

Mehr Informationen zur Verzinkung von Stahl

Verzinktes Stahlblech vs. Edelstahl – Worin liegt der Unterschied?

Du fragst Dich, worin nun eigentlich der Unterschied zwischen verzinktem Stahl und Edelstahl liegt? Schließlich haben beide Metalle einen hohen Korrosionsschutz und können im Außenbereich Anwendung finden.

  • Legierung – Während Stahl aus Eisenerz und Koks eingeschmolzen wird, besteht Edelstahl aus mehreren Metallen und hat einen hohen Nickel- und/ oder Chromanteil. 
  • Magnetisch – Stahl ist aufgrund seines Eisengehalts magnetisch, Edelstahl für gewöhnlich nicht – es sei denn, der Nickelanteil fehlt, denn reine Chromstähle sind ferritisch und somit magnetisch. 
  • Preis – Damit wären wir bei dem Hauptunterschied: Verzinkter Stahl ist grundsätzlich kostengünstiger als austenitischer Edelstahl, bei ferritischem (magnetischem) Edelstahl hingegen kannst Du noch eine Schippe drauflegen.

Man sagt, dass Edelstahl die höchste Korrosionsbeständigkeit unter den Metallen besitzt. Aus Erfahrung können wir Dir aber sagen: Eine ordentliche Verzinkung bei Blechen – wie unser feuerverzinkter Stahl – hält bis über 50 Jahre stand, ohne zu rosten und weist damit eine ähnlich hohe Korrosionsbeständigkeit auf wie Edelstahl. Bei Zuschnittprofi bekommst Du stets höchste Qualität zu fairen Preisen.

Jetzt Blech verzinkt online bestellen

Wo werden verzinkte Bleche eingesetzt?

Während Edelstahl hauptsächlich in hygienischen Bereichen, wie zum Beispiel in Küchen, Laboren, Krankenhäusern oder der Industrie eingesetzt wird, finden verzinkten Stahl vornehmlich im Außenbereich im Brücken- und Gebäudebau Anwendung (Dächer, Fassaden, Stahlkonstruktionen).

Privat im DIY-Bereich nutzen unsere Kund*innen verzinkte Bleche vor allem für Gartenzäune, Beeteinfassungen, Außenregale oder als Verkleidungen und für Fassaden. Aber auch als Magnetwand aus Lochblech lässt sich unser verzinkter Stahl gut einsetzen.
Was Du aus Stahl noch so zaubern kannst? Das erfährst Du hier:

Tolle Ideen aus Stahl

Verzinktes Blech von Deinem Zuschnittprofi

In unserem Shop erhältst Du verzinkte Stahlbleche mit hochwertiger Feuerverzinkung. Wir bohren, kanten und entgraten Dein verzinktes Werkstück nach Maß und liefern es inklusive Schutzfolie bis zu Dir, sodass Du Zuhause Dein DIY-Projekt direkt angehen kannst.

Bei uns kannst Du nicht nur ebene Stahlbleche mit Verzinkung bestellen, sondern auch verzinkte Lochbleche nach Deinen Wunschmaßen konfigurieren (1, 1,5 und 1 mm verzinkt Blech).

Konfiguriere hier Dein Blech mit Verzinkung

Profi-Tipps – Bitte bei Bestellung und Bearbeitung beachten!

  • Wähle im Bestellprozess die Option Entgraten zum kleinen Aufpreis, so stellst Du sicher, dass Du Dich nicht an den Schnittkanten verletzen kannst
  • Bevor Du Deinen Stahl-Zuschnitt weiterverarbeitest, versiegle die Kanten und gegebenenfalls Bohrlöcher mit einem Zinkspray und nutze Nägel aus Edelstahl, um den größtmöglichen Korrosionsschutz zu erreichen

Solltest Du ein Zinkblech in einer Sonderform benötigen, dann wende Dich gerne per Telefon unter 040 2285 822 – 0 an uns oder schreibe uns eine E-Mail. Wir freuen uns übrigens auch über Fotos von Deinem fertigen Projekt, denn die Kreativität unserer Kund*innen motiviert und inspiriert uns jeden Tag auf’s Neue!

Zur Sonderanfrage Stahlblech verzinkt Noch mehr Know-How? Jetzt für den Newsletter anmelden.